Dies schreibt der Gault Millau über uns:

15   Punkte, 2 Hauben
________________________________________
Hoher Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität

Gastgeber: Christine Heß
Küchenchef: Michael Laus

„Die kreative, aber nicht abgehobene Küche sprach sich bis in die Nachbarstädte herum, das unprätentiöse Ambiente spricht auch die Einheimischen an – das Soulfood vereint eine heterogene Gästeschar. Der bietet Michael Laus auf unterschiedlich geformten Tellern, die eine Keramikerin nach seinen Vorstellungen anfertigt, Fleischpflanzerl, Sushi, Risotto, indischen Lammeintopf?… Das Fleisch für die zarten Pflanzerl, die auf einem Beet aus Joghurt, Minze, Salatgurken und gerösteten Erdnüssen liegen, stammt übrigens vom IbéricoSchwein. Wer zu Beginn etwas Leichteres möchte, nimmt die 24 Stunden lang gebeizten, mit einem zarten Passionsfruchtgelee überzogenen Jacobsmuscheln in erfrischender Sauce aus Buttermilch und Basilikumöl. Bei den Ravioli Carbonara mit Petersilie und Parmesanschaum übertönten die gerösteten Speckstückchen die Ricotta-dominierte Füllung der Teigtaschen, beim Fischcurry Singapure Style waren Zander, Wildgarnelen, Pulpo und Calamaretti beeindruckend exakt gegart. Liebhaber von sous vide zubereitetem Fleisch kommen bei der sehr mürben Shortrib mit der hausgemachten Teriyakisauce und geschmorten Schalotten auf ihre Kosten, bestellt man besagten Lammeintopf, wird er erwartungsgemäß mit Curry, Linsen und Naan-Brot serviert. Fürs süße Seelenleben gibt’s Spiegelei aus Kokosschaum und Mango oder Heidelbeeren mit Quarkeis und saftigem Mohnkuchen. Für die stimmige Weinauswahl mit leichter fränkischer Dominanz sorgt Christine Heß, die Lebensgefährtin des Küchenchefs, die mit ihrer kleinen Crew einen Service bietet, der sehr zur angenehmen Atmosphäre beiträgt.“